Imperia

Willkommen auf der Internetseite der offiziellen Fremden- und Gästeführer der Provinz Imperia und der Blumenriviera. Dank unserer Fremden- und Gästeführer werden Sie unser Provinzhauptstadt Imperia, sowie San Remo (die Stadt der Blumen und des Musikfestivals) und die versteckten Dörfer der Küste und des Hinterlandes entdecken.Von qualifizierter Hand werden Sie viel über die Geschichte,  Kultur und Tradition unserer schönen Gegend  erfahren.


Taggia

Das Argentina-Tal Taggia Taggia liegt am  Eingang zum Argentina-Tal und ist einer der ältesten Orte der Blumenriviera. Berühmt für den Olivenanbau der „Taggiasca-Olivensorte“, Heimat des Buchautors Giovanni Ruffini (sein Buch: „Der Doktor Antonio“) beherbergt dieser wirklich geschichtsträchtige Ort sehr viele…

Find out more

Bordighera

Die Palmenstadt Bordighera ist ein eleganter Badeort mit einem extrem milden Klima. Der Maler Monet, der Architekt Garnier, die italienische Königin Margherita  und viele Engländer waren Stammgäste von Bordighera und haben wunderschöne Villen und üppige Gärten hinterlassen. Besichtigen Sie das…

Find out more

Ventimiglia

Das Gebiet von Ventimiglia Die Gärten von Villa Hanbury Dieses „Paradies der Erde“ wurde 1867 vom englischen Unternehmer Sir Thomas Hanbury gegründet. Es handelt sich hier um den größten ligurischen Park (18 Hektar) von außerordentlicher Schönheit,  der in einer natürlichen…

Find out more

Sanremo

San Remo Es ist nicht nur die Stadt des Liederfestivals, sondern auch während der Wintermonate, die wärmste Stadt Europas. Dank dieses außergewöhnlich milden Klimas wuchsen  hier schon ab dem  Mittelalter die ersten Zitronenbäume und Palmen. Ab der 2. Hälfte des…

Find out more

Seborga

Als italienisches Geschichtsunikum könnte man Seborga bezeichnen. Es handelt sich um einen kleinen Ort des ligurischen Hinterlandes, der oberhalb von Bordighera liegt. Das selbstständige Fürstentum, gesetzmäßig allerdings nie als solches anerkannt, wurde im 12. Jh. Schauplatz eines bedeutenden Ereignisses: die…

Find out more

Imperia

Die Stadt Imperia entstand im Jahr 1923, dank der Vereinigung von 2 alten geschichtsträchtigen Orten: Porto Maurizio und Oneglia. Die erste Stadthälfte, das antike Imperia – Porto Maurizio liegt in erhöhter Position, auf dem kleinen Vorgebirge ‚Parasio’ und bietet einen…

Find out more

Diano Marina

Dieser elegante Küstenort  Westliguriens war bereits während der Bronzezeit besiedelt und wurde dann zur Zeit der Römer zum „Lucus Bormani“ ernannt. Der Ort war von da an eine wichtige Raststätte an der römischen Straße „Via Iulia Augusta“, die an der…

Find out more

Cervo

Auf einem kleinen Felsvorsprung hängend, in strategischer Position mit Überblick auf den gesamten Diano-Golf, hatten die Römer diesen Ort als wichtigen Stützpunkt errichtet. Während des Mittelsalters ließen die Feudalherren Clavesana hier ihr Schloss errichten, welches heute das ethnographische Museum beherbergt….

Find out more

Diano Castello

“Castrum Diani“ wurde im 10. Jh. gegründet. Es war ein strategischer Verteidigungsort gegen die zahlreichen Sarazeneneinfälle, die entlang der Küste herrschten. In erhöhter Position liegend, mit Blick auf den Golf, wurde dieser Ort sogleich Feudalherrensitz der mächtigen Familie Clavesana und…

Find out more

Dolcedo

Das Impero-Tal Es ist das größte Tal Westliguriens, das an dem unteren Piemont angrenzt. Zahlreiche interessante Ortschaften reihen sich hier auf: Pontedassio: (mittelalterlicher Ort des 15. Jh. im unteren Tal; wichtig für die Olivenölherstellung). Chiusanico: (ehemals wichtiger Ort, denn hier…

Find out more